News Road Racing
TT 2014: Acht Podiumsplätze für Metzeler und ein volles Village

11 Juni 2014

TT 2014: Acht Podiumsplätze für Metzeler und ein volles Village

Douglas (Isle of Man), 11. Juni 2014 – Die Isle of Man TT 2014 ist beendet, und es darf Bilanz gezogen werden. Sowohl METZELER als auch die Rennfahrer und die Road Racing-Fans dürfen hochzufrieden sein: zum einen mit den exzellenten Ergebnissen und zum anderen mit der großen Zahl an Motorradfahrern, die dieses spektakuläre Ereignis im METZELER Village miterlebt hatten. Letzteres wurde für diesen Zweck eigens im National Sports Centre in Douglas errichtet.

Ein komplettes METZELER-Podium gab es in der Lightweight-Klasse mit Dean Harrison, James Hillier und James Cowton. Hinzu kommen Gary Johnsons Sieg und der dritte Platz für William Dunlop in der Supersport-Kategorie, ein zweiter und ein dritter Podiumsplatz für Guy Martin in den Superbike-Rennen und ein zweiter Platz für Dean Harrison in der Superstock-Klasse.

 

Alle Fahrer bei der Tourist Trophy, die sich für METZELER entschieden hatten, gingen mit der Entwicklungsversion des neuen Profilreifens RACETEC RR an den Start. Dieser Reifentyp ist aktuell noch nicht auf dem Markt. Er wird aber – ähnlich wie der SPORTEC™ M7 RR – in Kürze für alle Motorradfahrer frei erhältlich sein.

 

Der letzte Tag der TT war dann das „Sahnehäubchen“ der zwei Rennwochen, die durch großes Engagement, harte Arbeit und zahlreiche Erfolge von METZELER sowie den unterstützten Teams und ihren Fahrern gekennzeichnet waren.

In der Bikenation Lightweight TT schafften die Kawasaki-Fahrer – alle auf METZELER-Reifen – einen veritablen Hattrick und besetzten das gesamte Podium – mit Dean Harrison, der als erster über die Ziellinie kam, eng gefolgt von James Hillier und James Cowton. Anschließend konnte Guy Martin zudem noch einen exzellenten dritten Platz in der PokerStars Senior TT erringen.

Das Abenteuer von METZELER begann aber schon in der Woche zuvor, denn bereits am vergangenen Samstag errang Guy Martin als Zweitplatzierter der Dainese Superbike TT für METZELER den ersten TT-Podiumsplatz 2014. Der englische Rennfahrer kam auf seiner Tyco Suzuki GSX-R1000 mit der Startnummer 4 richtig gut ins Rennen, fuhr schon zum Ende der ersten Runde auf die zweite Position vor und konnte diese Position bis zum Ende der sechs Runden halten. Er beendete das Rennen in 1 h 46 min 6,954 s mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 209 km/h.

Am Montag, dem 2. Juni, brachte Gary Johnson vom Team Smiths Triumph Racing im Monster Supersport TT 1-Rennen die METZELER-Farben erstmals auf den ersten Podiumsplatz. Damit fuhr Johnson seinen zweiten TT-Sieg überhaupt ein und bescherte der Marke Triumph mit einer Daytona 675 – elf Jahre nach dem Sieg von Bruce Anstey auf einer Daytona 600 – wieder einen großen Erfolg. Als Trainingsschnellster startete Johnson als einer der Favoriten in dieses Rennen über vier Runden.

Der Fahrer aus Lincolnshire führte von Anfang an und hatte damit gegenüber Bruce Anstey, dem schnellsten je bei der TT gemessenen Fahrer, bereits einen guten Vorsprung, den er nach zwei Runden auf rund 2,5 Sekunden ausgebaut hatte. Ein langsamer Boxenstopp sorgte leider wieder für einen Rückstand – aber dank großartiger Fahrleistung auf seinen RACETEC RR-Reifen konnte sich Johnson wieder nach vorn kämpfen, setzte sich an die Spitze und gewann mit gerade einmal einer Zehntelsekunde vor Anstey.

Am Ende des Rennens sagte Johnson: „Meine RACETEC RR-Reifen waren heute von Anfang bis Ende perfekt. Die Reifen sind über das ganze Rennen konstant geblieben, und wenn ich noch härter rangehen musste, sind sie voll mitgegangen. Dank der Aufstandsfläche des Vorderreifens hatte ich eine große Stabilität und konnte mich beim Einlenken voll auf den Reifen verlassen. Mit der Smiths Triumph und den METZELER Reifen hatte ich ein tolles Gesamtpaket – und ich freue mich auf den Rest der Woche.“

Leider konnte Johnson seiner Liste keinen weiteren Sieg hinzufügen. Grund war ein Unfall am folgenden Tag im RL 360 Superstock-Rennen, der dann auch seinen Start beim zweiten Supersport-Rennen am Mittwoch, 4. Juni verhinderte. Den METZELER-Farben verhalf dann im Superstock-Rennen Dean Harrison auf seiner Kawasaki Ninja ZX-10R vom Team RC Express Racing by MSS Performance zu einem glänzenden Auftritt: Er fuhr mit 1 h 11 min 30,882 s einen hervorragenden zweiten Platz bei diesem Vier-Runden-Rennen ein.

Das vierte Ergebnis der METZELER-Erfolgsliste bei der Tourist Trophy lieferte der Tyco Suzuki-Fahrer William Dunlop: Auf seiner Suzuki GSX-R600 mit METZELER RACETEC RR-Reifen fuhr Dunlop auf den dritten Podiumsplatz im Monster Supersport TT 2 Rennen.

Das Engagement von METZELER im Straßenrennsport endet nicht mit der Isle of Man TT: Ein Teil der METZELER-Fahrer wird vom 7. bis 10. Juli 2014 am Southern 100 Straßenrennen teilnehmen, gefolgt vom METZELER Ulster Grand Prix, dem „schnellsten Straßenrennen der Welt“ vom 11. bis 16. August 2014 in Nordirland.

Wie schon 2013 wird METZELER hier auch wieder als Titelsponsor auftreten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.