Event Motorsport Road Racing
Ulster GP 2014: Metzeler rules!

18 August 2014

Ulster GP 2014: Metzeler rules!

Was für eine spannende Rennwoche und riesige Performance unserer Fahrer beim Metzeler Ulster Grand Prix 2014 – trotz der Absagen eines Superbike- und eines Supersport-Rennens wegen Regen und Sturm.

Schon am Donnerstag beim Dundrod 150 hatte Guy Martin die Nase vorne: Der Mann aus dem britischen Lincolnshire holte Platz eins; Dean Harrison und William Dunlop landeten auf vier und sechs.

Am gleichen Tag fuhr der vielversprechende britische Nachwuchsmann James Cowton auf Metzeler-Reifen sowohl beim Dundrod 150 als auch in der 600er-Lightweight-Klasse auf den Siegerplatz.

Am Samstag war wieder Metzeler-Tag: Beim Superstock-Rennen dominierten Dan Kneen and Dean Harrison, und machten Platz eins und Platz zwei unter sich aus – mit dem besseren Ende für Kneen. Dieses Rennen wird in der Geschichte des Ulster Grand Prix unvergessen bleiben: Der Abstand zwischen den beiden Fahrern betrug an der Ziellinie nur eine 1000tel Sekunde!

Ebenfalls am Samstag gingen die Guy-Martin-Festspiele weiter: Der Tyco Suzuki / Metzeler Champion verbuchte erst einen zweiten Platz im ersten Superbike-Rennen, um dann noch einen dritten Platz bei den Supersportlern folgen zu lassen.

Last but not least holte Ivan Lintin wie im Vorjahr den Titel bei den SuperTwins; Newcomer James Cowton landete auf Platz drei trotz der schlechten Bedingungen bei Regen.

2014 – das war ein super Jahr beim Metzeler Ulster Grand Prix – wir hoffen, dass ihr auch im kommenden Jahr wieder beim schnellsten Road Race dabei seid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.