Motorsport News
Bernd Hiemer SuMo-Champion auf Racetec SM

24 September 2014

Bernd Hiemer SuMo-Champion auf Racetec SM

Beim letzten Renn-Event zur internationalen Supermoto DM in Stendal sicherte sich der Doppel-Weltmeister und Metzeler-Pilot Bernd Hiemer den Titel in der Klasse S1.

Basis des Erfolgs: die von Metzeler speziell für den Supermoto-Einsatz gefertigten Racetec SM-Reifen.

Hiemer konnte auf den Racetec SM beim Saisonfinale den vor ihm liegenden Lukas Höllbacher noch abfangen und in der Meisterschaftswertung überholen.


München, 24.09.14 – Spannung pur bis zum Schluss – unter diesem Vorzeichen standen die finalen Rennen um den Titel in der internationalen Supermoto DM bei den S1-Cracks. So führte Lukas Höllbacher vor dem ersten von zwei Läufen in Stendal mit nur vier Punkten vor Metzeler-Pilot Hiemer. Und um die Dramatik im Titelrennen noch ein wenig zu verschärfen, öffnete der Himmel zu den Trainings und Renn-Heats großzügig seine Schleusen, weshalb die letzten beiden Läufe als Regenrennen gestartet wurden.

Ein wichtiger Faktor, um unter solchen Bedingungen zu bestehen, ist die richtige Reifenwahl: „Ich habe mir die Strecke noch am Samstag dreimal angeschaut, um die perfekte Linie um die zahlreichen Bitumeneinschlüsse zu finden“, erläutert der neue S1-Champion Bernd Hiemer. „Diese Vorbereitung war zusammen mit den Top-Regenreifen, die ich von Metzeler als Entwicklungsfahrer für den Einsatz auf meiner Bauerschmidt Supermoto-KTM erhalten habe, ausschlaggebend für den Erfolg im Titelrennen!“


So setzte sich Hiemer im ersten Rennen gleich nach dem Start vom übrigen Feld ab, brannte eine schnellste Rennrunde nach der anderen in den Asphalt und hatte beim Überqueren der Ziellinie fast 14 Sekunden Vorsprung auf Widersacher Höllbacher. Damit verkürzte Hiemer seinen Rückstand im Gesamtklassement auf nur noch einen Zähler vor dem finalen Rennen. Und auch hier bewies der im Fahrerlager nur „Asphaltsurfer“ genannte Hiemer auf seinen Metzeler Racetec-SM-Rennreifen erneut seine Klasse.

Zwar leistete Höllbacher beim Kampf um den Sieg deutlich mehr Widerstand als noch im ersten Lauf, letztendlich setzte sich aber wieder Hiemer durch und siegte am Ende mit drei Sekunden Vorsprung. Damit war die Entscheidung um die S1-Krone in der internationalen Supermoto-DM gefallen, die sich nach 2004 zum zweiten Mal Metzeler-Haudegen Hiemer sicherte.


„Mit Bernd Hiemer haben wir genau den richtigen Entwicklungsfahrer an Bord, um unsere Top-Supermotoreifen Racetec SM nochmals ein gutes Stück zu verbessern“, erklärt Björn Lohmann, Racingmanager bei Metzeler. „So haben wir während der Saison 2014 zahlreiche neue Konfigurationen unserer Supermoto-Rennreifen getestet. Die Ergebnisse aus dieser Entwicklungsarbeit fließen nun direkt in die Produktion der Serienversionen des in drei Mischungen erhältlichen Racetec SM für die Saison 2015.”

Die Updates beim Metzeler Racetec SM für 2015 in der Übersicht:

Front:
Neue 16,5 Zoll Vorderradgröße erhältlich
Update der Mischungen K1 und K2

Rear:
Update aller Mischungen KO, K1 und K2
Neuer Regenreifen in K1-Mischung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.