Motorsport Produkt
Neu im Racetec RR-Sortiment: 18-Zoller für Klassik-Racer

20 September 2017

Neu im Racetec RR-Sortiment: 18-Zoller für Klassik-Racer

Ein Einstand nach Maß: Nach dem Debüterfolg von neuen Reifendimensionen beim „Bol d’Or Classic“ am 16. September 2017 ist der METZELER RACETEC RR nun auch für alle Freunde des klassischen Rennsports in 18-Zoll-Größen zu haben.

Verfügbar sind jetzt die Ausführungen 110/80 ZR 18 M/C TL (58W) am Vorderrad und 150/65 ZR 18 M/C TL (69W) sowie 160/60 ZR 18 M/C TL (70W) für hinten in der Mischungsvariante K1. Die neuen Dimensionen im METZELER RACETECTM RR-Sortiment wurden speziell für den wachsenden Bereich des Rennsports mit klassischen Motorrädern und Youngtimer-Bikes entwickelt, die mit 18-Zoll Rädern an den Start gehen.

Ihre Qualitäten konnten die neuen Reifen beim „Bol d’Or Classic“ in Le Castellet (F) am vergangenen Wochenende eindrucksvoll unter Beweis stellen: Montiert auf die Kawasaki GPZ 1100 des Bolliger Classic Endurance Racing Teams trug der neue METZELER die Fahrer Marcel Kellenberger und Stefan Merkens zum Sieg bei diesem traditionsreichen Event.

Die neuen Produkte ergänzen das bekannte Portfolio der 17-Zoll-Formate des RACETECTM RR und können daher auch mit diesen Reifen kombiniert werden. Fahrer von Supersport-Maschinen aus den 60er bis frühen 90er Jahren haben damit je nach Reglement nun eine große Auswahl an Bereifungsmöglichkeiten in den wichtigsten Felgengrößen.

Die drei neuen Dimensionen sind in der K1-Laufflächenmischung verfügbar, der weichsten im RACETECTM RR-Angebot. Sie bietet maximale Performance auf Straße und Rennstrecke und ist damit eine optimale Basis für den klassischen Rennsport.

Obwohl das Fahrverhalten dieser Motorräder sich von modernen Bikes in vielen Bereichen unterscheidet, benötigen diese kraftvollen, schweren und auch steifen Maschinen eine Bereifung, die aktuellen Standards entspricht.

Classic-Bike-Rennen werden sowohl auf permanenten Rennstrecken – wie etwa die renommierte „Bol d’Or Classic“ – als auch auf Straßenkursen ausgetragen. Bei letzteren ist an erster Stelle die Isle of Man zu nennen, wo jeden August die „Manx Grand Prix Senior Classic“ auf alten Superbikes aus den 90ern gefahren wird

Die Vorteile des RACETECTM RR sind:

• Hervorragender Grip bei allen Bedingungen, sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke. Die Laufflächenmischung und Struktur des Reifenprofils gewährleisten auch auf langen Geraden eine gleichmäßige Wärmeverteilung von der Lauffläche zu den Flanken.

• Präzision und Stabilität bei hoher Geschwindigkeit. Der Reifen besitzt eine hohe Eigendämpfung und absorbiert damit die Unebenheiten des Asphalts – ein großer Vorteil sowohl beim Einlenken in die Kurve als auch auf der Geraden.

• Anhaltende Performance auf bestem Niveau während der gesamten Lebensdauer des Reifens.

Bei klassischen Superbikes ist der RACETECTM RR in der Lage, das oft aggressive Fahrverhalten der älteren Maschinen zu zähmen. Verantwortlich dafür sind in erster Linie die sehr guten Dämpfungseigenschaften von Karkasse und Lauffläche. Zudem besitzt der RACETECTM RR am Hinterrad eine Bi-Compound-Lauffläche, die ausgezeichneten Grip in der Kurve und herausragende Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten bietet.

Ein weiteres, wichtiges Plus: Im Gegensatz zu seinem Vorgänger sind alle Dimensionen und Compounds des RACETECTM RR mit dem Geschwindigkeitsindex W in Klammern ausgezeichnet und damit für den normalen Straßenverkehr zugelassen.

Mehr zum Racetec RR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.